Einstellungssymbol
    Inicio
    Home
    Kennen lernen
    kennen lernen
    Kontakt
    Kontakt
    Downloads
    downloads
    Kontaktmission bei Twitter
  • Such-icon
Webseite auf Deutsch Webseite auf Englisch Webseite auf Russisch
Mission
Logo


Kurse der Mission Academy 2017

Die Kurse finden im Zeitraum vom 09.01. bis zum 25.03.2017 statt.

1. Konfliktmanagement
2. Interkulturelle Teams
3. Religionen und Zeitströmungen
4. Missionsgeschichte
5. Einführung Theologie
6. Apostelgeschichte
7. Umgang mit Medien
8. Bibelunterricht interkulturell
9. Evangelisation und Jüngerschaft
10. Methodisch Arbeiten


Präsenzphase 2016 vom 11. Januar bis 28. April 2016

Während der Präsenzphase 2016 haben folgende Kurse stattgefunden:

Einführung in die Theologie, 11.-19.01.2016
Methodisches Arbeiten, 20.-22.01.2015
Biblische Theologie der Mission, 25.-30.01.2016
Einführung in die Missiologie, 01.-04.02.2016 und 26.-29.02.2016
Spiritualität, 04.-06.02.2016 und 15.-17.2016
Kontextualisierung, 08.-13.02.2016 und 13.04.2016
Mission und dämonische Mächte, 18.-20.02.2016
Interkulturelle Kommunikation, 22.-25.02.2016 und 29.03.2016
Ehe-Familie-Erziehung, 01.-05.03.2016
Heil-Heilung-Heiligung 30.03.-02.04.2016
Seelsorge, 04.-12.04.2016
Selbstführung / Lebensplanung, 13.04.2016 und 20.-27.04.2016
Gemeindegründung und Gemeindebau, 14.-19.04.2016 und 28.04.2016


Präsenzphase vom 7. Januar bis 20. März 2015


Bis Ende März fand die etwa 10-wöchige Präsenzphase der Missionacademy-Studenten in Wüstenrot statt.

Wir haben uns in diesem Jahr mit folgenden Themen befasst:

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Mitarbeitern fördern
  • Kirchengeschichte
  • Auslegungsprinzipien
  • Predigtlehre
  • Gewissen
  • Rolle der Geschlechter
  • Ethik und Leitungskompetenzen
Mission Academy Präsenzphase 2015

Ein kurzer Rückblick:
Die dreimonatige intensive Unterrichtszeit war dieses Jahr einmal anders und sehr bunt: z.B., dass wegen einem Wasserschaden die gesamte Bibliothek ausgelagert werden musste. Auch der Tagesablauf änderte sich grundlegend: Unterrichtsbeginn bereits um 8 Uhr, Ende um 14.30 Uhr. Danach Studienzeit, was bedeutet, dass sich die Studierenden gleich an die Hausaufgaben machen konnten! Dies wurde sehr geschätzt, sodass die meisten ihre diesjährigen Fächer größtenteils abschließen können, bevor sie in das Jahrespraktikum gehen.
Zu guter Letzt wurde der gesamte Unterricht ausgelagert, nämlich ins Waldhotel ‚Raitelberg‘. Dort stand jeweils ein Unterrichtsraum zur Verfügung. Diese Tatsache bewirkte ebenfalls etwas Gutes: Nämlich frische Luft und Bewegung! Jeden Tag einen zweimal viertelstündigen Fußmarsch vom Missionshaus zum Hotel durch den Schnee oder auf vereisten Wegen…
Man sieht, die Kontaktmission bleibt stets in Bewegung, reagiert flexibel und proaktiv auf Veränderungen und passt sich einfach und schnell den Gegebenheiten an.